Kochrezepte

Aus der deutschen Küche ist der Rinderbraten und seine Kochrezepte nicht mehr weh zu denken, egal ob Sauerbraten, Schmorbraten, Tafelspitz oder Burgunderbraten die Kochrezepte sind sehr vielfältig. Aber welches Stück vom Rind eignet sich am besten für den Braten und die Kochrezepte der deutschen Küche?

Sehr beliebt ist die Rinderhüfte oder das falsche Filet auch der Tafelspitz und das so gennannte Bürgermeisterstück eignen sich ideal für die verschiedenen Kochrezepte. Wichtig ist das, das Fleisch nicht zu mager ist, sonst wird das Fleisch gerne trocken. Ist der Braten zu mager kann man diesen mit Speck, Schweinenetz oder geräuchertem Fleisch einwickeln auch ein Blätterteigmantel oder eine Salzkruste findet man, wenn man die Kochrezepte in den Büchern nachschlägt.

Es gibt verschiedene Kochrezepte für einen Rinderbraten

Es gibt verschiedene Kochrezepte für einen Rinderbraten

Aber auch den Rinderbraten vorher einzulegen ist eine Möglichkeit der Zubereitung, sowohl in Rotwein, Weiswein, Essig oder Milch die Kochrezepte sind dabei sehr kreativ! Hierbei kommt es darauf an die Kochrezepte genau zu befolgen, damit die Marinade für das Fleisch nicht zu würzig wird sondern der Geschmack des Fleisches dabei noch erhalten beleibt. Die Kochrezepte geben auch meist die Einlegedauer des Bratens vor.

Wichtig ist auch das richtige Würzen und Abschmecken für ein Gelingen des Bratens. Sie sollten lieber etwas sparsamer würzen und später nachwürzen. Gesalzen wird immer erst ganz kurz vor dem Anbraten. Während des Bratens sollte man das Fleisch immer wieder mit Brühe oder Wasser bzw. Wein übergießen, damit im Ofen Dampf entsteht und der Braten nicht austrocknet. Vor dem Anschneiden und Servieren sollte muss den Braten erst 10 bis 20 Minuten Ruhen lassen, denn der Bratensaft muss sich erst wieder gleichmäßig im Fleisch verteilen.

Als Beilage zum Rinderbraten passte je nach Art der Zubereitung und er Soße vor allem Klöße und Nudeln, Salzkartoffeln und Gemüse.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *